PW Lost     Regist  
Ostertreffen 2017
Sonntag, 30. Apr 2017|11:50UhrAutor: 
Wacken Winter Nights
Montag, 24. Apr 2017|18:56UhrAutor: 
Heathen Rock 2017
Samstag, 22. Apr 2017|14:01UhrAutor: 
Neue Homepage
Montag, 17. Apr 2017|02:54UhrAutor: Tommy
Artikel
Autor: Helge Arneletzter: Helge Arne
Heathen Rock 2017
Autor: Tommyletzter: Tommy
Menü
  News Forum Mitglieder Gästebuch Gallery Kalender  
Shoutbox
 
31.5.2017/ 21:16 77.56.18.246
sad_seeker:

Danke :prost:
30.5.2017/ 10:17 46.91.255.90
Helge Arne:

Willko mmen sad_seeker :smilie:
27.5.2017/ 08:20 77.56.18.246
sad_seeker:

Moin Moin :yahoo:
24.5.2017/ 10:44 46.91.255.90
Helge Arne:

Nächst e woche gibt es neue bilder und einen neuen Bericht:cool:
25.4.2017/ 19:59 83.222.137.37
eestii:

:yahoo: .... guten abend ihr lieben

Es ist der: 19.12.2018
um 03:29
Deine IP: 54.172.40.93
wird gespeichert
Archiv
 
News
Heathen Rock 2017
Nachricht
Heathenrock Banner
Heathen Rock
Ein Erlebnis Bericht von Helge Arne Jonas (Animal)


Heathen Rock, Spaß, Freude, freunde und geile Mucke. Eigentlich wäre dem nicht mehr hinzuzufügen.
Ein kleines Festival das für die Fans gemacht ist. Das Familiär und herzlich ist.
Ich war 2016 das erste mal auf dem Heathen Rock und möchte es nicht missen. Es ist ein klasse auftankt in die Festival- und Konzertsaison.



Das Heathen Rock findet all jährlich in Hamburg Harburg im Rickhof statt. Dieses jahr zum 8mal.
Alleine der Aufbau des Rickhof´s ist sensationell. Denn es mutet ein wenig an, wie ein altes Amphitheater. Auch sind wir Fans, direkt an der Bühne, kein graben, nichts was den Kontakt zu den Bands stört. Diese Atmosphäre empfinde ich als wirklich einmalig genial.


Der Einlass begann schon gegen 11:30uhr und es standen schon viele vor der Tür des Rickhof´s, wartend auf den Einlass.
Ich war mit meinen Kollegen, Lepoldy und Dark Soul von www.darkradio.de als Pressefotograf und Reporter unterwegs. Schon vor der Tür merkte man die ausgelassene Stimmung der Fans. Die ich versucht habe in Bildern einzufangen. Wo man hin sah fröhliche Gesichter und Gelächter. Alle freuten sich auf einen schönen Tag mit harter Musik und einer menge Bier.


Um 11:45 war es dann endlich soweit, BEATRAY spielten auf. Die Fans gingen gleich ab und ich mitten drin. Was ein fest, was eine Freude. Endlich normale Leute und knallharte Musik auf die Ohren. Besser kann man einen Samstag doch nicht verbringen.
Und es ging auch schlag auf schlag weiter. Nach BEATRAY, spielten
STRYDEGOR und MONOLITH. Hammer geil sag ich euch die Band haben dem Laden so richtig eingeheizt und die Stimmung würde immer ausgelassener und Bierseliger.
Aber wie es bei jeder Veranstaltung nun mal so ist, braucht auch der beste mal eine pause. Also hab ich mich ums eck gemacht und mir was zu futtern gegönnt.
Denn das ist auch eine klasse Sache am Rickhof, er ist sehr zentral in Harburg gelegen und man hat es nur wenige schritte bis ins Zentrum.


Vom Futter fassen zurück, war der Bühnen Umbau auch schon wieder abgeschlossen und WELICORUSS standen schon auf der Bühne.
Der Laden bebte und das Trommelfell wurde ordentlich massiert.
Zwischen den einzelnen Band´s hatte man etwa 15minuten pause die von den Organisatoren zum Umbau der Bühne genutzt würde. In dieser kleinen pause hatte man genügend Zeit um mal schnell den Bierbecher aufzufüllen oder beim Meet & Great vorbei zu schauen. Hier habe ich mal mehr fest gestellt das es sich lohnt da hin zu Tigern. Meine persönliche beute, ein komplett signierter Drum Stick von MOONCRY. Den ich erst kurz zu vor ergattert hatte. Zwar habe ich So den Anfang von THRUDVANGAR verpasst, aber das war es wert.

Man mag kaum glauben wie die Zeit verfliegt, wenn man auf einem solchen Event ist. Wie wahrscheinlich alle anderen auch, habe ich mich natürlich im Vorfeld informiert, wer wann spielt und was für Musik mich erwartet. So steuerten wir auf mein Persönliches Highlight zu, NITROGODS. Schmutziger Rock, mit brachialem Gesang. Ich war hin und weg von dem auftritt und der Musik der Band. Die Jungs haben den Laden zum Kochen gebracht. Es wurde getanzt, gerockt und laut mit gesungen. So muss das sein. Geflasht von dem auftritt, habe ich mich erst mal na draußen verzogen um mich mit meinen freunden bei einem Bier und einem schwatz auszutauschen. Über das bis her erlebte. Die einhellige Meinung war, es muss nicht immer Riesen groß sein um Weltklasse zu sein.


Nun standen noch zwei Bands auf dem Programm unter anderem auch der Headliner CREMATORY. Zu vor spielten aber noch FINSTERFROST. Naja was soll ich sagen, es kann einem nicht alles gefallen und genau so erging es mir mit FINSTERFROST. Wieso und warum, ich kann es nicht sagen, die Jungs sind nicht meins.
Nun war es soweit und der Headliner kam um 22:30uhr auf die Bühne. Der Riekhof war Rappel voll und alle fieberten dem auftritt von CREMATORY entgegen. Ich, so wie alle anderen Fans die da waren. Der Name war Programm und CREMATORY gaben alles um den Rieckhof und die Fans ein zu äschern. Bis 0:00uhr würden die Fans mit krachender Musik bestens unterhalten und die maßen gingen ab.
Und nun? Ja nun war ein klasse Tag zu Ende und man hörte von vielen das sie auch im kommenden Jahr wieder kommen werden zum Heathen Rock. Ich auch und das mit einer großen vor freude auf dieses Klasse Event im herzen Harburgs.

Ein Erlebnis Bericht von Helge Arne Jonas (Animal)


«zurück
Kommentare für Heathen Rock 2017
Keine Kommentare vorhanden
« zurück
Seiten Menü
  Downloads Links Regeln History Kontakt Impressum  
Statistik
  Gesamt: 35270     |    Heute: 18     |    Gestern: 110     |    Online: 22  ... mehr  
Online
 
offline 0 User

offline Ursus
offline Helge Arne
offline Tommy
offline sad_seeker
offline eestii

online 20 Gäste
 
Partner
   

copyright on top